European Mozartways


Austria - Salzburg: Universität Mozarteum


Bella Musica Projekt 2022

25.8 - 4.9.2022

23.08.2022
Bella Musica Orchesterprojekt 2022

Dieses Projekt ist auch in der Pandemie unter strengen Sicherheitsvorkehrungen weitergeführt worden und feierte Im letzten Jahr ihr zehnjähriges Jubiläum. Dank vieler Förderungen von Institutionen und Privatpersonen konnte auch heuer wieder eine Konzertserie auf den Spuren von Mozarts geplant werden und startet heute, Mittwoch 24.8.2022 - unter der künstlerischen Leitung von Stefan David Hummel - mit der Anreise zum Probencamp nahe Rom.
Heuer ganz im Zeichen der Solidarität mit der Ukraine: Die Universität Mozarteum hat in den letzten Monaten nahezu 50 Studierende aus der Ukraine aufgrund der verheerenden Kriegssituation aufgenommen. Bei diesem Projekt werden auch Studierende aus der Ukraine dabei sein. Wir wollen damit ein Zeichen für ein friedliches Miteinander in Europa setzen! Was möglicherweise in diesem Zusammenhang vielen Menschen völlig unbekannt ist, dass Mozart´s Sohn Franz Xaver Mozart 1808 als Musiklehrer nach Lemberg (dem heutigen Lwiw) gezogen ist und dort lange Jahre als erfolgreicher Pianist und Musikpädagoge gelebt hat.
Höhepunkt unserer Reise ist neben Konzerten in den Mozartstädten Terni, Rom, Terracina, Caserta und Ala-Rovereto zweifelsohne der Auftritt in Neapel im Großen Saal des „Conservatorio di Musica San Pietro a Majella“. Wir freuen uns, dass wir im Juni 2022 neben dem renommierten „Conservatorio Santa Cecilia“ in Rom auch mit der wichtigen Musikuniversität „Conservatorio di Musica San Pietro a Majella“ in Neapel eine weitere Kooperation schließen konnten: Schon bald werden Studierende von Neapel und Salzburg mit dem von der EU geförderten Erasmus-Austausch-Programm sich verbinden können.
Ein weiterer Höhepunkt der Reise ist der Auftritt im Kloster Certosa di San Giacomo auf der Insel Capri. Mozart wollte während seines Aufenthaltes in Neapel 1770 ebenso versuchen nach Capri zu reisen, das aber leider aus logistischen Gründen nicht geklappt hat. Das Bella Musica Ensemble wird mit einem Schnellboot dort anreisen und anschließend mit einer Seilbahn zum Auftrittsort gelangen. Die Konzerte in Caserta, Neapel und Capri werden im Rahmen des „Festival Barocco Napoletano“ veranstaltet, gemeinsam mit der Siti Reali, einer Staatlichen Schlösser und Gartenverwaltung, die alle Bourbonen-Paläste in Kampanien verwaltet und das Bella Musica Projekt seit 2019 bereits viele Auftritte ermöglichte.

25.8. – 4.9.2022 von Avigliano-Terni (Teatro Comunale) über Rom (Basilica di San Sant´Eustachio), Fondi-Terracina (Palazzo Caetani), Caserta (Reggia di Caserta), Capri (Certosa di San Giacomo), Neapel (Conservatorio di Musica San Pietro a Majella), nach Ala/Rovereto (Palazzo Pizzini).
Bilder: copyright Universität Mozarteum Salzburg

« Back